In den Ferien nur Sonntags geöffnet!

Marktplatz der Begegnung

Neue Öffnungszeiten!

Mo + Di 9-11, Mi 13.30-15.30, Do 10-12, So 11-14, in den Ferien nur sonntags. Kleider- und Sachspenden bitte zu den Öffnungszeiten. Christoph Buße 0162/7313452, busse@kirche-bremen.de

Marktplatz der Begegnung - Imagefilm

Sozialkaufhaus am Golfplatz in Bremen - Tagesbeitrag von Katja Jacob, Birke Schoepplenberg und Evangelischer Kirchenfunk Niedersachsen-Bremen GmbH (ekn)

 

In Bremen gibt es jetzt eine neue Adresse für secondhand Kleider und Haushaltsgegenstände.

In der umgestalteten Heilig-Geist-Kirche bekommen sie gebrauchte Kindersachen, Kleider und Haushaltsgegenstände. Der große schöne Raum bietet Platz für viele Menschen, für Gespräche und Begegnungen wie auf einem Marktplatz. Die Kirche wird aber nicht geschlossen und es wird „Marktplatz-Gottesdienste“ und Andachten geben. Der Raum wird nämlich trotz der Kleiderständer und Regale weiter als Kirche genutzt werden.

Die Evangelische Kirchengemeinde in der Neuen Vahr ist die erste Gemeinde in Bremen mit der Nutzung einer Kirche mit modernen Möbeln in einem urbanen Stil in dieser besonderen Form. Hier werden Haushaltswaren und Kleider sehr schön präsentiert und es hat nichts mehr zu tun mit einer abseits gelegenen Kleiderkammer im Keller. Der „Marktplatz“ will damit neue Weg gehen, ein solidarisches Konzept umsetzen, Spenden weiterzugeben, als eine Alternative zum Shoppen in der Innenstadt. Nachbarn geben Spenden ab, die Nachbarn zugutekommen.

Es gibt viele Gründe für einen Besuch auf dem neuen „Marktplatz“ in der Vahr Nord in der August-Bebel-Allee. Vielleicht weil man den Geldbeutel schonen will, oder weil man die Haltung hat, das gute gebrauchte Sachen weiterverwendet werden sollten. Oder aber um einfach nette Leute zu treffen. Ein Beispiel: Die Marktplatz Besucher könnten 5 Kindersachen, oder 2 T-Shirts, oder 1 Bratpfanne für jeweils 1 Euro Spende bekommen. Der Erlös der Spenden ist ausschließlich für einen sozialen Zweck wie z.B. für den kostenlosen Mittagstisch für Kinder vom Projekt „Mahlzeit“ und die Schuldnerberatung der Inneren Mission. Der „Marktplatz der Begegnung“ ergänzt die Angebote der Sozialdiakonie „VAHReint“ mit den praktischen Hilfen, Beratung, Treffpunkten, oder der Hausaufgabenhilfe und der Fahrradwerkstatt.

„VAHReint“ arbeitet eng mit dem großen Kindergarten der Gemeinde (218 Kinder), mit dem Projekt Mahlzeit und dem benachbarten Mehrgenerationenhaus und der Inneren Mission als Partner zusammen.

Wenn man in Bremen in Zukunft Jemanden auf der Straße mit einem schicken Hemd trifft, dann kann es daran liegen, dass er auf dem „Marktplatz der Begegnung“ war.