Sonntag, 12. Mai 2019, 17:00 Uhr

Musik von Bach, Händel und Telemann.
Die drei bedeutenden Komponisten der Barockzeit Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel und Georg Philipp Telemann lebten zwischen 1681 und 1767. G.F. Händel und G.Ph. Telemann, die zeitweise gleichzeitig in Hamburg lebten führten ein rege Freundschaft und inspirierten sich gegenseitig in ihrem musikalischen Schaffen. G.F. Händel und J.S. Bach, sind sich nie begegnet, haben sich jedoch durch ihr zeitgleiches Schaffen ebenfalls gegenseitig in ihren Kompositionen angeregt.
Das Barockensemble RAYONNE bringt in diesem Programm kammermusikalische, sowie solistische Werke für Blockflöte, Cembalo und Barockcello auf die Bühne und spannt somit einen Bogen zwischen den drei Komponisten.
Dabei zeigen die drei jungen Musiker des Ensembles, wie man sich in dieser Zeit Musikstilen verschiedener Nationen bediente. Vor allem Telemann, verwendet nicht nur in seinen Ouvertüren, sondern auch in vielen seiner Sonaten den französischen Musikstil der Barockzeit.

Jette Beyer – Blockflöte
Jakub Wrona – Cembalo
Hye-Jin Han - Cello