Veröffentlicht von Christoph Busse am So., 26. Jul. 2020 12:56 Uhr
Die Schwestern Paula und Leonie Fricke aus der GJV Leitung hatten als Erste die Gelegenheit mit Herrn Bovenschulte zu sprechen.
Klasse,dass gerade unsere Jugend unsere Gemeinde vertreten hat.
In der Bürgersprechstunde sagte Herr Bovenschulte, dass er zwar nicht gläubig sei, aber das die Reliogionsgemeinschaften ihm ein großes Anliegen sind. Gut gefallen hat mir, dass er sich positionierte, dass kein weiterer Unterricht wegen geteilter Klassen ausfallen soll. Unschön ist sicher, dass er vor einem nie dagewesenen Sparkurs für die Stadt Bremen sprach, in der die jetzigen Kredite zurück gezahlt werden müssen.
Zum Schluss habe ich Herrn Bovenschulte für September auf einen Besuch ins Gemeindezentrum eingeladen.

Kategorien Neues aus der Sozialdiakonie