Veröffentlicht von Kristina Apelganz am Do., 14. Mai. 2020 21:14 Uhr

->  Abzuholen sind die Paketchen an den Gemeindezentren. In der Tüte ist ein Text, ein Segen und ein Glitzerglas.

Auch in den nächsten Wochen gibt es Andachten To-Go !


Marmeladenglasmomente

Kennst du diese Momente, die Sonne geht unter und der Himmel scheint fast pink zu sein und plüschig, ein Moment, der am liebsten für immer bestehen bleiben kann, einfach weil es sich gut anfühlt und du dich in diesem Moment sicher und wohl fühlst. Ein weiterer Moment ist ein Kinderlächeln, liebe Worte, Überraschungsbesuch, schöne Telefonate und vieles mehr! Wir alle kennen diese Momente, die uns glücklich machen. Die Momente, die uns Kraft, Liebe und Zuversicht schenken und das Gefühl ohne Sorge zu sein. Die Zeit scheint einfach still zu stehen und du bist mittendrin. Wir erinnern uns gern an solche „Marmeladenglasmomente“ zurück.

  • Mach deine Augen zu und nimm ein Einmachglas/ das Glitzerglas in die Hand.
  • Nimm dir Zeit. Dies kannst du täglich/wöchentlich/monatlich wiederholen, wenn du magst oder du stellst dir in dein Zimmer oder deine Wohnung ein leeres Einmachglas und sammelst auf kleinen Zettelchen besondere Erlebnisse, die kleinen Freuden, für dich Besonderes

Was sind deine Marmeladenglasmomente?

Was ist dein Marmeladenglasmoment von heute ?

Matthäusevangelium 6,19-21-  Vom unvergänglichen Reichtum

19 Ihr sollt euch nicht Schätze sammeln auf Erden, wo Motten und Rost sie fressen und wo Diebe einbrechen und stehlen. 20 Sammelt euch aber Schätze im Himmel, wo weder Motten noch Rost sie fressen und wo Diebe nicht einbrechen und stehlen. 21 Denn wo dein Schatz ist, da ist auch dein Herz.

Es ist manchmal auch wirklich nicht einfach sich an „Marmeladenglasmomente“ zu erinnern. Manche „Marmeladenglasmomente“  müssen erst einmal entdeckt werden. Oder auch selbst geschaffen werden. Das, was Dir gut tut hat eine Chance zu einem „Marmeladenglasmoment“ zu werden. Das wirklich besondere an ihnen ist, dass sie unsichtbar sind und trotzdem gesammelt werden können. Und niemand kann sie dir wegnehmen, denn es gleicht ein wenig einem Schatz. Es ist ein Gefühl von Reichtum, was sich breit macht, wenn du sie entdeckst.

Ich wünsche dir „Marmeladenglasmomente“

 kleine Wunder

Schmetterlinge im Bauch

Gottes Liebe, spürbar um dich herum                                                                                                Amen

Diakonin Kristina Apelganz

Kategorien Neues aus der Gemeinde