Veröffentlicht von Petra Boxler am So., 6. Okt. 2019 18:27 Uhr

Was ist es eigentlich, das ich in der Gemeinde finde? Mit dieser Frage startete die Gemeindevertretung in einen Tag zum Thema „Meine, deine, unsere Gemeinde – heute und morgen“. Die Antworten, die zusammenkamen, waren so vielfältig wie unsere Gemeinde und ihre Vertreterinnen und Vertreter.

Für einige steht die Gemeinschaft im Vordergrund: Gemeinschaft unter Gleichgesinnten, manchmal sogar eine Heimat, ein Zufluchts- oder ein Rückzugsort. Jung und Alt haben in unserer Gemeinde ihren selbstverständlichen Platz. Gemeinsame Aktivitäten und das Gefühl, dazuzugehören, tun einfach gut.

All dies geschieht auf einem festen Fundament, unserem christlichen Glauben. Immer wieder Nahrung für diesen Glauben zu finden, ist vielen sehr wichtig. Dazu gehört der Gottesdienst, in dem unsere Glaubensgemeinschaft erfahrbar wird. Genauso zählen das Gespräch und der Austausch über unseren Glauben dazu, denn auch Fragen und Zweifel haben in unserer Gemeinde ihren Platz. Wir nehmen uns die Freiheit, die Bibel offen zu interpretieren und neu zu entdecken, was sie uns heute sagen kann. Zeiten der Stille, Meditation und Tanz können uns helfen, den Glauben mit allen Sinnen zu erfahren, ihn als Oase für unsere Seele zu erleben.


Unser Glaube ist aber auch die Basis, um politisch zu handeln und uns für gelebte soziale Gerechtigkeit einzusetzen. Neben konkreten Aktionen und ganz praktischer Hilfe, vor allem auf dem „Marktplatz der Begegnung“, zählt dazu, niemanden auszugrenzen und respektvoll und tolerant miteinander umzugehen. Schon bei den Kleinsten in unseren Kindergärten und in der Krippe ist dies Programm.

Einig waren sich alle, dass in unserer Gemeinde sehr unterschiedliche Menschen zusammenkommen und willkommen sind. Sie finden bei uns Stärkung und werden aufgefangen, wenn es nötig ist. Sie können sich mit ihren vielfältigen Gaben einbringen und erfahren: Ich kann etwas. Ich darf aber auch Fehler machen. Und auch so manche Freundschaft hat in unserer Gemeinde begonnen.


Es tut also einfach gut, in unserer Gemeinde zu sein, die verschiedenen Angebote wahrzunehmen und sich vielleicht sogar aktiv zu engagieren. Damit das auch in Zukunft so bleibt, hat die Gemeindevertretung etliche Ideen zusammengetragen, wie wir das, was uns in der Gemeinde wichtig ist, noch ausbauen können. Dies werden wir in nächster Zeit weiter diskutieren und sehen, was wir mit unseren Kräften umsetzen können. Lassen Sie sich überraschen!

Kategorien Neues aus der Gemeinde