Veröffentlicht von Petra Boxler am So., 6. Okt. 2019 18:45 Uhr

Erntedank - Anlass, um sich daran zu erinnern, wofür wir dankbar sein können. Kürbisse, Kartoffeln, Äpfel und Blumen vor dem Altar waren ein sichtbares Zeichen dafür. Als "Merkzeichen" für zu Hause erhielten alle Gottesdienstbesucher*innen eine Kastanie.

Erntedank fordert uns aber auch auf zum Teilen, unsere materiellen Güter ebenso wie unsere Zeit und die Gemeinschaft. Sichtbar wurde dies im Gottesdienst im Abendmahl, das wir in einem großen Kreis mit Brot und Traubensaft gefeiert haben. Das selbt gebackene Brot und die Trauben vom Altartisch haben wir beim anschließenden Nachgespräch miteinander geteilt.

Kategorien Neues aus der Gemeinde